Das Leipziger eHealth-Startup Sciendis GmbH aus Leipzig kann sich über ein Investment des Technologiegründerfonds Sachsen freuen. Damit sollen die weitere Produktentwicklung und der Markteintritt der App Wundera vorangetrieben werden. Das Programm ermöglicht die digitale und teilautomatisierte Dokumentation der Behandlung und Versorgung chronischer Wunden wie offenen Beinen oder Dekubitus in Pflegeheimen. Wundera hilft signifikant, Fehler bei der Übertragung der Daten sowie daraus folgende Fehlentscheidungen zu reduzieren. Zudem hat das Pflegepersonal durch die Nutzung der App mehr Zeit für die aktive Betreuung der Patienten.

SMILE gratuliert dem Gründerteam Michael Aleithe und Philipp Skowron (Alumnus der Universität Leipzig) herzlich zum erreichten Meilenstein!

Vollständige Meldung: https://sciendis.de/tgfs-investiert-in-app-zur-pflegedokumentation/