Mit ISLYE (International Soft Landing for Young Entrepreneurs) könnt Ihr die Inkubatoren unserer Partnerhochschulen in Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Österreich und Litauen nutzen.

ISLYE fördert die Mobilität an Gründung interessierter Studierender und Alumni zwischen den Hochschulstandorten der Arqus-Allianz. Hierzu bieten die jeweiligen Hochschulinkubatoren individuelle und kostenlose Informationsangebote, die den Teilnehmenden dabei helfen sollen, ihre Internationalisierungsstrategien zu verbessern und an die Besonderheiten der jeweiligen Zielmärkte anzupassen.

Das Arqus ISLYE Programm ist in zwei Hauptphasen unterteilt:

  • die digitale Unterstützungs- und Trainingsphase von September bis Dezember 2020 (mit Coaching- und Mentoringsitzungen)
  • die internationale Mobilitätsphase ab 2021.

Das Programm wird auf Englisch durchgeführt.

Jetzt bis zum 15.09.2020 bei uns für die aktuelle Online-Phase bewerben!

Für Bewerbungen, Rückfragen und weitere Informationen:
johannes.goeckeritz@uni-leipzig.de
0341-97-33754


Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind an Gründung interessierte Studierende und Alumni aller Arqus-Hochschulen und kooperierender Inkubatoren, deren Geschäftsmodelle eine internationale Ausrichtung besitzen bzw. eine solche anstreben. Sowohl Projekte, die sich bereits in der Vermarktungsphase befinden, als auch Projekte, die die Testphase noch nicht verlassen haben bzw. denen noch eine Entwicklungs- und Markteintrittsphase bevorsteht, können sich bewerben.

Das Arqus-Netzwerk ist eine Allianz der europäischen Universitäten Bergen, Granada, Graz, Leipzig, Lyon, Padova und Vilnius.

https://www.arqus-alliance.eu/news/islye-call-20-21