Logo Designers' Open 2019Bereits zum dritten Mal laden die Leipziger Messe und SMILE – die gründerinitiative zum Design Pitch auf den Designers‘ Open ein und vergeben dieses Jahr erneut den SMILE Business Award bei den Designers‘ Open, was noch mehr Aufmerksamkeit für die guten Designideen verspricht.

Gesucht wird die Idee, die am aussichtsreichsten für eine Umsetzung erscheint. Aus allen Bewerbungen wählt eine Expertenjury mit Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft bis zu zehn Finalisten aus, die im Rahmen der Designers‘ Open pitchen dürfen und wertvolles Feedback bekommen. Gefragt sind neue Ideen zu realistischen Modellen, die das Klima schützen, Ressourcen schonen oder die Welt anderweitig verbessern. Der Gewinner des SMILE Business Award 2019 wird am Abend des 25. Oktober auf der Bühne im Großen Saal der Kongresshalle Leipzig feierlich geehrt. Bewerbungen sind bis zum 23. September 2019, 8:00 Uhr, möglich.

Schwerpunkt: DO! Future Matter – Neue Materialien für unsere Zukunft

Was werden die Materialien der Zukunft sein? Wir müssen uns von Gewohnheiten verabschieden, weil sie unsere Umwelt zu stark beeinträchtigen. Wie können wir diese Materialien umnutzen, nachnutzen, weiternutzen? Wir realisieren den Zwang, Ressourcen nicht zu verschwenden, sondern sie im Stoffkreislauf zu halten? Neue Materialien zu finden, bedeutet auch über den Zustand unser Welt nachzudenken. In welchem Maß können wir uns Ressourcen perspektivisch leisten? Was ist nachhaltig verfügbar und kreislauffähig? In der Wettbewerbsrunde 2019 suchen wir die besten Ideen und Ansätze, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.

Egal, ob neue Materialien entwickelt, bekannte Materialien anders verwendet, bereits genutzte Materialien re- oder upcycled werden – die Kernfrage lautet: Wie macht „Dein“ Material unsere Welt ein Stückchen besser?

Deine Teilnahme

Um Deine Idee für den SMILE Business Award 2019 einzureichen, hast Du drei Möglichkeiten, aus denen Du eine auswählst:

  1. Ausfüllen eines strukturierten Fragebogens
  2. Einreichen eines dreiseitigen Freitext-Dokuments, incl. Tabellen, Abbildungen, etc.
  3. Einreichen eines Pitchdecks (max. 15 Slides)

Für welche der drei Varianten Du Dich entscheidest, hat keinen Einfluss auf die Jury-Bewertung. Bitte beachte die Bewertungskriterien, die (je nach Gerät) rechts oder unten dargestellt werden.

Jetzt einreichen
(bis 23. September 2019, 8:00 Uhr)

(Hinweis in eigener Sache: Die verwendete Software zur Einreichung der Wettbewerbsideen ist eigentlich ein Umfragetool – bitte nicht verunsichern lassen, wenn Du an der ein oder anderen Stelle des Tools mit dem Begriff „Umfrage“ konfrontiert wirst.)

Bewertung

Bis 14. Oktober erhalten alle Bewerber:innen eine Information darüber, ob sie zu den Finalisten zählen (oder ob es nicht geklappt hat).

Eine Jury wird aus den eingereichten Ideen die Besten auswählen (bis zu zehn). Die Einreichenden werden während der Designers‘ Open am 25. Oktober 2019 Ihre Idee live präsentieren. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt den Gewinner des SMILE Business Award aus.

Bis 14. Oktober erhalten alle Bewerber:innen eine Information darüber, ob sie zu den Finalisten zählen (oder ob es nicht geklappt hat). Bitte beachte, dass für die Teilnahme am Pitch sämtliche Reisekosten selbständig zu tragen sind!

Bewertungskriterien

Unabhängig vom Einreichungsformat, werden sich die Jury-Mitglieder an folgenden Bewertungskriterien orientieren, um die Auswahl der Finalisten zu treffen:

  • Wie relevant ist das Problem für die angegebene Zielgruppe, welches durch den/die Gründer:innen gelöst wird?
  • Wie attraktiv ist die vorgestellte Lösung für die potenziellen Kunden – auch im Vergleich zu bestehenden Lösungen?
  • Wie hoch ist das Erfolgspotenzial am Markt?

Die Jury

Am 25. Oktober 2019 werden die besten Ideen live vor Publikum und einer hochkarätig besetzten Jury präsentiert. Wir freuen uns, dass folgende Juroren ihre Zusagen erteilt haben:

Vorsitzender
Professor Dr. Helge Löbler

SMILE – die gründerinitiative
Universität Leipzig

Niels Holger Wien
Trend Analyst, Kurator Designers‘ Open, Halle/S
Martin Kang
Business Angels Netzwerk Deutschland e. V., Frankfurt/M.

Christian Wotjak
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Leipzig  
Patrick Krahl
Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH, Dresden